Genau einen Monat ist es her ...

Oh je, so lange nicht geschrieben – das wird wieder durcheinander! Aber ich gebe mein Bestes

1.)    Mit Mama & Papa die Woche war total toll! Wir (& sie auch alleine) haben alles Wichtige in Sevilla besucht, uns eine tolle Zeit dort gemacht & es ist cool, dass sie nun einen Eindruck von meinem Leben hier haben. Deswegen schreibe ich vielleicht auch weniger.. Weil ich von ihnen das meiste Feedback kriege & sie somit als Hauptleser ansehe (alle anderen: nicht traurig sein :P). Wir waren auch in Córdoba einen Tag. Ich kannte die Stadt schon, aber für einen Tagesausflug war es genau das Richtige =) Schön ruhig & klein, touristisch schön & Lieke und ich konnten in der Mittagssonne am Fluss schlafen (in der Nacht für mich 1.5 Stunden), während Mama & Papa ein bisschen geschlendert sind. Eigentlich wollte ich gar nicht, dass sie fahren =]

2.)    Unimäßig geht es bergauf! Mein Spanischkurs hat zwar diese Woche nicht stattgefunden, aber es hilft mir sprachlich schon ungemein, dass ich jetzt sehr viel spreche & auch in einem Kurs geblieben bin, obwohl er nur auf Spanisch ist (& nicht gerade langsam). Das fordert mich auch ganz schön. Ich bin da die einzige ERASMUS-Studentin, die nicht aus Italien kommt. Das bedeutet, sogar der/die schlechteste andere spricht fließend (wenn auch, natürlich, fehlerbehaftet). Aber ich denke mir: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Und Carlotta (Italienerin) & Julia (Spanierin) helfen mir zur Not, wenn ich etwas nicht verstehe (wird aber immer besser =) ).

3.)    Ansonsten gehen wir hier viel raus. Mal trinkt man einfach auf einem der Plätze – z.B. Alfalfa (Mama & Papa, erinnert ihr euch?). Auch wenn es dort seit vorgestern auf einmal verboten ist, nach einer bestimmten Zeit zu trinken & die Polizei das mega kontrolliert (wieso, wissen nicht mal die Einheimischen richtig, weil sich jahrelang niemanden darum geschert hat)... A propos Polizei – das ist mir in Deutschland auch noch nie passiert: Ich stehe brav an der ROTEN Ampel & ein Polozist in Uniform (!) rennt einfach darüber, so als wäre das normal (okay, er hat sich schon umgeguckt, ob ihn jemand sieht...) Hallo? :D

4.)    Heute abend ist eine kleine Hausparty bei einer Freundin & morgen früh fahren Lieke & ich wahrscheinlich mit unserem mazedonischen Mitbewohner Branko & dessen amerikanischem Freund (Name noch unbekannt) nach Portugal für ein paar Tage. Montag ist hier Feiertag & Dienstag haben Lieke & ich nur einen Kurs – aber danach müssen wir zurück, während die anderen noch länger bleiben. Mal sehen, wie das klappt.=) Rute ist noch unklar, aber erstmal geht es nach Lisboa! Mama & Papa, welche anderen Orte sollten wir unbedingt sehen?

PS: Seid froh, dass es nicht Marokko geworden ist!

 

Viele liebste Grüße an meine schöne(n) Heimat(orte)! Manchmal denke ich, dass alles wäre noch cooler, wenn meine Verwandten & Freunde dabei wären!

 

Ich denke an euch! Auch wenn ich nicht immer schreibe. =)

2 Kommentare 10.10.14 11:23, kommentieren

Hallihallo =)

 

Ich habe mich nun ein paar Tage nicht gemeldet.. Das liegt zum Einen daran, dass Mama & Papa wohl die Hauptkonsumenten dieser Website sind, als auch zum anderen daran, dass sie mich ganz schön  auf Trab halten.

Uni, die Leute in Sevilla, Mama & Papa, Orga-Kram (der echt viel Zeit in Anspruch nimmt) – da bleibt keine Zeit für eine Pause! =) Was auch gut ist!

 

Aber jetzt zum Inhalt: Cádiz war okay, aber nichts an dieser Stadt hat mich zum Staunen gebracht. Ich würde einen Besuch daher nicht weiterempfehlen...

Mama & Papa sind seit Sonntag hier, & seitdem haben wir die Kathedrale besucht, Mama hat ihr Handy verloren (aber Papa war mitschuld), wir haben eine Bootstour gemacht, die beiden kennen nun alle Plätze, an denen ich mich so aufhalte, kennen sich schon so „gut“ in der Stadt aus wie ich, & papa meinte wohl zu Mama, Sevilla sei die schönste Stadt (Europas?), in der er je gewesen sei. Wuuuh! Das will was heißen. =)

Ich muss los, treffe mich jetzt mit den Beiden.

 

Liebe Grüße an dich, Mama, wenn du das liest.

3 Kommentare 2.10.14 16:23, kommentieren

Erste Uniwoche schon vollbracht

Heute ist Freitag.

Für den Otto-Normalverbraucher der letzte Arbeitstag in der Woche (oder noch nicht mal). Für uns schon Wochenende. Hier in Sevilla habe ich (wie auch in beiden deutschen Unis bis jetzt) freitags keine Uni! =)

Wir waren gestern abend feiern (Fiesta Brasilena) und haben heute seehr lange geschlafen. Fiestas für ERASMUS-Studenten sind hier scheinbar jeden Abend. Wir gehen so ca. 3 Mal die Woche. Das ist hier schon fast wenig . Ich trinke meistens Bier, wir gehen so um 12 los bzw. treffen uns irgendwo, um 1 ca. geht die Party los, man geht um 4 oder 5 nach Hause. Dann schläft man ein paar Stunden (wir haben ja leider immer früh ), geht zur Uni, hält danach Siesta und dann geht das ganze Spiel schon fast wieder von vorne los.

Obwohl die (früheren) Abendstunden hier eigentlich meine Lieblingszeit sind. Es ist noch warm, die Sonne geht gerade unter, man kann draußen sitzen, Lieke und ich kochen eigentlich immer zusammen, man kann ein Bierchen trinken, einfach glücklich sein, joggen, spazieren gehen, ... Was das Herz begehrt!

Die Uni diese Woche war okay. Ich habe das Gefühl, dass ich sprachlich auf einmal um einiges weiter gekommen bin. Das liegt wohl zum einen daran, dass man durch die Uni nun überhaupt täglich mehrere Stunden mit der Sprache konfrontiert wird und dadurch sprachliche Ausdrücke aktiviert, und zum anderen, dass wir mit Kommilitonen oder anderen Leuten auch einfach versuchen, spanisch zu sprechen. Ich frage oft: „Kann man das so sagen?“... Die Leute helfen uns gern und sprechen selbst auch gern spanisch (die Muttersprachler verstehen wir dabei aber meistens nicht, weil sie zu schnell reden).

Morgen fahren wir mit zwei Bussen voller ERASMUS-Studenten nach Cádiz. Das ist unsere erste organisierte Reise. Ich stehe diesen ERASMUS-Ausflügen ein klein wenig zwiespältig gegenüber, weil ich genau so gerne auf eigene Faust reisen würde. Aber es sind ein paar Leute dabei, die ich kenne, und ich glaube, Cádiz ist für eine bunte Gruppenreise eine gut geeignete Stadt. Ich freue mich also! =)

Sonntag kommen dann ja schon Mama & Papa! =) Das hatte ich fast ganz vergessen... O:-) Und ab nächster Woche startet ein Salsa(und andere Latino-Tänze)-Kurs für Anfänger, auf den ich mich auch schon tierisch freue!

Liebste Grüße und euch (bald) auch ein schönes sonniges (?) Wochenende. =)

 

Eure Jules

1 Kommentar 26.9.14 14:40, kommentieren

Pictures of you, pictures of me

Ich bin nun in meinem neuen Zimmer! <3

 

Dort kann ich den Blog mit meinem PC öffnen & somit auch Fotos hochladen. Es geht immer nur eine begrenzte Menge: Ich lasse diese also ein paar Tage online & dann kommt Nachschub!

 

 

____________________________________________________________

1.) Das hier ist ein Eindruck von Sevilla... Eine tolle Stadt mit vielen schönen Ecken☺️
 

 

2.) hier der Plaza de España! 😍 wunderschön wie ich finde..

 

3.) Lieke ist meine liebste Freundin hier! Wir verstehen uns echt gut - & das erstaunlicherweise auch noch nach über einer Woche täglichen Aufeinander-Hockens... Das Foto habe ich bei unserer ersten Tour auf den Sevici-Fahrrädern gemacht (wie man sieht).

 


1 Kommentar 24.9.14 23:42, kommentieren

Orientación

Guten Abend allerseits! =)

 

Das habe ich heute Mittag geschrieben: ....

 

Gerade sitze ich den dritten (ersten richtigen) Tag in der Uni. Es ist, wie Lieke sagt, "vermoeiend"
= ermüdend. Möglicherweise waren wir auch schon müde, als wir ankamen.
Der Kurs, den wir heute haben, "Psicología de la Intervención Social y Comunitaria", ist ansich sehr spannend. Aber bisher hat der Porfessor in jeder der Stunden nur viel viel viel erklärt... Daher mussten wir noch nicht wirklich aufpassen. Dieser Kurs ist komplett auf englisch (bis auf ein Buch), was uns die Sache sehr erleichtert, aber meine Spanischkenntnisse natürlich wenig erweitert.
Der Kurs, der gestern begonnen hat, hingegen ist auf spanisch mit englischen Materialien. Das ist perfekt! Aber das funktioniert auch nur, weil der Dozent sehr auf uns zugeht & im Kurs gestern sehr langsam & deutlich gesprochen hat, als er erfuhr, dass ERASMUS-Studenten anwesend sind. Dafür habe ich dann aber alles verstanden.:-)
Kurz zu den Kursen hier, weil es sehr anders ist als in Deutschland: ein Kurs (Thema) beinhaltet 2 Stunden Theorie pro Woche mit allen Leuten, 1 Stunde jede zweite Woche Praxis mit einem Viertel der Leute (oder der Hälfte, wenn der Kurs klein ist) & 2 Stunden jede zweite Woche ebenfalls Praxis mit der Hälfte des Kurses (oder allen, wenn der Kurs klein ist). Ich habe dieses Prinzip muss ich gestehen erst gestern verstanden, als der nette Professor aus dem besagten Kurs uns das nach diesem ausführlich erklärt hat. 😁

1 Kommentar 24.9.14 21:22, kommentieren